Organisation und Zielsetzung

Das Japanische Amt für kulturelle Angelegenheiten (Bunkachô) startete im Jahr 2002 ein umfangreiches Programm zur Förderung der japanischen Literatur: Das Japanese Literature Publishing Project (JLPP). Es bezweckt die finanzielle und organisatorische Unterstützung bei der Übersetzung und Publikation von wichtigen Werken der modernen japanischen Literatur seit der Meiji-Zeit, in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch.

Ein vom Amt für kulturelle Angelegenheiten eingesetztes Komitee für die Auswahl der Texte bestimmt, unter Einbezug von Spezialisten der verschiedenen Sprachregionen, die Titel, die bearbeitet und interessierten Verlagen angeboten werden, damit sie auf dem normalen Weg über den Buchhandel den Lesern in aller Welt zur Verfügung gestellt werden können. An öffentliche Bibliotheken und Universitäten werden zudem Freiexemplare abgegeben, um so die Auseinandersetzung mit der modernen japanischen Literatur zu fördern und wissenschaftliche Studien anzuregen.

Zu den im Jahr 2002 ausgewählten 27 Werken kamen im Jahr 2005 weitere 24 Werke hinzu, wobei nicht sämtliche Titel in alle vier Sprachen übersetzt werden, sondern für jeden Sprachbereich eine eigene Liste besteht. Das JLPP-Programm soll den Rahmen übersetzter japanischer Literatur erweitern, indem nicht nur moderne Klassiker, sondern verschiedene Genres berücksichtigt werden – von historischen Erzählungen oder vieldiskutierten Werken junger Autoren bis hin zu Frauenliteratur, Bestsellern oder gehobener Unterhaltung (z. B. Kriminalromanen).

Die Übersetzungen werden vor der Drucklegung überprüft. Die bereits erschienenen Werke riefen auf Grund ihrer Qualität und Genauigkeit positive Reaktionen bei Akademikern, Kritikern und Verlagen hervor, die bis dahin wenig Zugriff zu japanischer Literatur hatten. Seither erscheinen erfreulicherweise mehr Übersetzungen aus dem Japanischen in fremden Sprachen und mehr Besprechungen in Zeitungen und anderen Medien.

Mit der konkreten Umsetzung des Programms ist das Zentrum für Förderung und Publikation Japanischer Literatur (JLPP Office) beauftragt. Es erwirbt die Rechte der ausgewählten Werke, unterstützt deren Übersetzung und Herausgabe, schließt Verträge ab und überwacht die Verteilung an kulturelle Institutionen.

Für Anfragen im Zusammenhang mit dem JLPP-Programm kontaktieren Sie bitte das JLPP Office.

JLPP Office
Japanese Literature Publishing Project
1-5-1-6F Sarugaku-cho, Chiyoda-ku,
Tokyo 101-0064 Japan
Tel: +81-3-5577-6424  Fax: +81-3-3295-6065
http://www.jlpp.go.jp