Über den Autor

Aono So

Uchida Hyakken
Hyakken Uchida (1889– 1971), Sohn einer Sake-Brauer-Familie aus dem japanischen Okoyama, begann früh mit dem Schreiben. Er arbeitete zunächst als Deutsch-lehrer und Universitätsdozent für Germanistik, bevor er sich ab 1934 ganz seiner schriftstellerischen Karriere widmete. Sein Werk umfasst zahlreiche Erzählungen und Romane, darunter eine Beschreibung Tokios aus Sicht einer Katze.

 

 

 

 

UCHIDA Hyakken
Aus dem Schattenreich

Ein Mann findet sich neugeboren in einer Nachtlandschaft wieder, über der ein gelber Mond hängt, und entdeckt, dass er im Körper eines Ochsen steckt. Um ihn herum versammelt sich eine Menschenmenge, verehrt das seltsame Fabelwesen und erwartet Prophezeiungen von ihm – doch er steht ratlos da und weiß nicht weiter …

„Aus dem Schattenreich“, das sind achtzehn Geschichten von eindrucksvoll grotesker Bildlichkeit, die den Leser in eine Welt entführen, in der die Naturgesetze nicht mehr zu gelten scheinen. Eine unheimliche Atmosphäre, eine Stimmung von diffuser Bedrohlichkeit breitet sich aus – dort, wo Minuten zuvor alles noch normal zu sein schien, steht die Welt auf einmal Kopf. Befinden wir uns in einem Traum, oder ist es die Wirklichkeit? Die Gefahr ist groß, sich zu verirren im unheimlichen Zwischenreich der Erzählungen Hyakken Uchidas, dessen Einfluss in vielen Werken jüngerer japanischer Autoren zu finden ist.