Über den Autor

Maruya Saiichi

YÛ Miri
Yu Miri, 1968 als Tochter koreanischer Eltern in Yokohama geboren, verließ die Schule, um sich der Theatergruppe "Tokyo Kid Brothers" anzuschließen. 1988 gab sie ihr Debüt als Dramatikerin mit dem Stück "Für meinen Freund im Wasser". Ihr erstes Buch ("Ein Fisch, der zwischen Felsen schwimmt") erschien 1994, seither veröffentlich sie vorrangig Romane. 1997 wurde ihr der Akutagawa-Preis verliehen, die höchste Auszeichnung für japanischsprachige Autoren. "Gold Rush" erschien in Japan 1998.

 

YÛ Miri
Gold Rush

Der 14-jährige Kazuki wächst als Sohn eines einflussreichen und brutalen Spielhallen-Besitzers in einer verruchten Gegend von Yokohama auf. Immer tiefer rutscht er in eine Welt aus Gewalt, Sex und Drogen ab, bis er eines Tages seinen tyrannischen Vater mit einem Schwert tötet. Er lässt die Leiche in dem mit Gold gefüllten Keller des väterlichen Hauses verschwinden und versucht, die Rolle des Familienoberhaupts einzunehmen - doch die Welt der Erwachsenen ist erbarmungsloser, als er es sich vorstellen konnte...